Andreas Daub Made in Germany

Responsible Jewellery Council

Das Unternehmensleitbild der Firma Andreas Daub

Unsere Tradition motiviert uns zu Innovation – heute und in Zukunft

Die Firma Andreas Daub produziert innovativen, kreativen Schmuck, Uhrarmbänder und Accessoires. Kontinuierliche Weiterentwicklungen im technischen Bereich, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden sowie offenes Denken und Handeln haben es der Firma Andreas Daub immer wieder ermöglicht, Vorreiter und Trendsetter in der Schmuckbranche zu sein.

Als Familienunternehmen in fünfter Generation sieht sich die Firma Andreas Daub in einer besonderen Verantwortung. Eine hohe Produkt- und Servicequalität sehen wir als die zentralen Pfeiler, um in Deutschland handwerklichen Schmuck herzustellen. Das unermüdliche Bestreben, unseren Kunden den besten Service zu bieten, gehört zu den Grundlagen unserer Unternehmenspolitik. Die Mitarbeiter bilden dabei das wichtigste Kapital des Unternehmens, ihre Leistung zu würdigen und anzuerkennen, hat eine hohe Priorität.

Uns ist außerdem wichtig, dass unsere Lieferanten menschenwürdig arbeiten können und für ihre Arbeit eine faire Bezahlung erhalten. Deshalb beziehen wir unsere Rohstoffe nur von Lieferanten, die entsprechend zertifiziert sind. Wir konzentrieren uns insbesondere beim Edelmetall-Einkauf auf wenige, uns langjährig bekannte Lieferanten. Gold beziehen wir ausschließlich von Lieferanten, welche uns die saubere Herkunft des Rohmaterials garantieren können.

Nachhaltiges Handeln – das heißt: Menschen und Umwelt langfristig zu stärken, statt kurzfristig auszunutzen – ist für die Firma Andreas Daub ein tief verankerter Grundsatz. Wir gehören zu den führenden Ausbildungsbetrieben in der Schmuckindustrie und fördern die kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

Der Stadt, der Region und der Gesellschaft gegenüber nehmen wir unsere Verantwortung als Unternehmen wahr, indem wir mehrere Projekte fördern. Und auch für den Schutz der Umwelt setzen wir uns ein: Investitionen in eine neue Galvanik mit geschlossenem Abwasserkreislauf sowie die Umstellung auf LED-gestützte Hallenbeleuchtungen sind nur zwei aktuelle Beispiele, die das belegen.

Als zertifiziertes Mitglied des RJC (Responsible Jewellery council) verpflichten wir uns das Unternehmen in Übereinstimmung mit den Grundsätzen des RJC Code of Practice zu führen. Wir verpflichten uns, alle ethnischen, menschenrechtlichen, sozialen und umweltbezogenen Betrachtungen des Codes in unsere täglichen Abläufe, die Unternehmensplanung und der Entscheidungsprozesse mit einzubauen.

Kurt Daub
Geschäftsführer

Pforzheim, 09. 08.2016

Mehr unter www.responsiblejewellery.com